Die Aprilia RS 660 wurde auf der EICMA 2019 präsentiert. Der kleine Sportler kommt mit 100 PS, Euro 5 und großem Elektronik-Paket. Auch eine A2-Variante kommt. Ab sofort kann bestellt werden.

Befeuert wird die Aprilia RS 660 von einem neuen Reihentwin mit 660 cm³, der sich vom 1100er-V4 ableitet. Aus dem nach vorne geneigten Parallel-Twin mit 270 Grad Hubzapfenversatz werden 100 PS bei 10.500 Touren generiert. Das maximale Drehoment von 67 Nm steht bei 8.500/min an. Der Zweizylinder kommt auch in einer 95-PS-Variante, die für den A2-Führerschein drosselbar ist. Das Abgassystem besteht aus einem einzelnen Endrohr mit asymmetrischem Doppelaustritt; unterhalb des Motors positioniert soll es zur Zentralisierung der Massen beitragen, was dem Handling zugutekommt.

Homologiert ist die Aprilia RS 660 nach Euro 5. Passend dazu kündigt Aprilia eine komplette Palette neuer Bikes mit dem 660er an. Die RS 660 soll zum Jahresende 2020 zu den Händlern rollen. Nur wenige Monate danach soll bereits die Tuono 660 folgen. Auch eine Endurovariante ist in der Mache. Für die Touareg 660 gibt es noch keinen Starttermin, aber Prototypen wurden bereits auf Testfahrt gesichtet.

 

  • Aprilia-RS660_10
  • Aprilia-RS660_11
  • Aprilia-RS660_12
  • Aprilia-RS660_13
  • Aprilia-RS660_14

Mit allen Supersport-Attributen

Verpackt ist der neue Twin in einen polierten Aluminiumrahmen, der den Motor wiederum als tragendes Element nutzt. Die Zweiarmschwinge ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt. Der rechte Holm ist bananenförmig ausgeführt, um Platz für den hier mündenden Auspuff zu schaffen. Zu den weiteren Features zählen eine Doppelscheibenbremsanlage mit radial verschraubten Brembozangen und 320 mm-Scheiben vorn, eine verstellbare Kayaba-Gabel mit 41 mm-Standrohren sowie filigrane Schmiedefelgen.

Die Doppelverkleidung im Frontbereich soll für eine optimale Aerodynamik sorgen: mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, ordentlich Windschutz für den Fahrer und Kühlung für den Motor. Die Verkleidungsteile und die Sitzbank sind überwiegend aus Kohlefaserlaminat gefertigt. Das Trockengewicht der RS 660 gibt Aprilia mit 169 Kilogramm an. Fahrfertig werden daraus 183 Kilogramm.

Elektronikpaket mit Schräglagenerkennung

Kurven-ABS ist an Bord der Aprilia RS 660, außerdem Traktions- und Wheelie-Kontrolle, Tempomat, Quick Shifter für kupplungsloses Rauf- und Runterschalten, Motorbrems-Assistent sowie fünf Fahrmodi: einer für Pendelfahrten, ein dynamischer für sportliche Fortbewegung, ein individueller zum selbst konfigurieren sowie die beiden Racetrack-Modi "Challenge" und "Time Attack", wobei letzterer ebenfalls frei personalisierbar ist.

Im Cockpit macht sich ein großes TFT-Display mit automatischer Nacht- oder Tageshintergrundbeleuchtung breit. Zeitgemäß vervollständigt wird das Anzeigeinstrument von MIA, der neuen Multimedia-Plattform von Aprilia, die eine Smartphone-Anbindung ermöglicht. So wird nun die Richtungsanzeige von der Handynavigation direkt auf das Aprilia-Display gespielt.

Erste Preisansage

Zu haben ist die Aprilia RS660 in drei Farben. Acid Gold wirkt wie gelb, dazu kommen die Versionen Lava Red und Apex Black. Zum Preis gibt es noch keine offizielle Ansage von Aprilia. Die Auftragsbücher öffnen erst ab dem 12. Oktober 2020. Auf einer Händlerwebsite wird die neue RS660 aber bereits zum Preis von 10.770 Euro offeriert. Wer noch mehr Euros investieren möchte findet ein üppiges Zubehörprogramm.

 

<<<< zurück zu aprilia

Die neue Crossover mit dem brandneuen 1000er Doppelzylinder debütiert in der historischen Moto Guzzi-Zentrale. Semiaktives Fahrwerk, Top-Finish und echte Sportausrüstung

  • moto-guzzi-v100-mandello_01
  • moto-guzzi-v100-mandello_02
  • moto-guzzi-v100-mandello_03
  • moto-guzzi-v100-mandello_04
  • moto-guzzi-v100-mandello_05

Wir haben euch eine Vorschau mit einigen Bildern gezeigt, die während der Dreharbeiten gestohlen wurden, die neue Moto Guzzi V100. Hier ist es nun in seiner endgültigen Form, enthüllt in der historischen Mandello-Zentrale, von der die neue Sport-Touring-Guzzi seinen Namen hat. Tatsächlich wird sie Moto Guzzi V100 Mandello zu Ehren des Hauptsitzes der großen Marke Lombard heißen.

Wir warten darauf, es in allen Details zu entdecken - die erst auf der EICMA vollständig enthüllt werden. In dem Video können wir bereits eine Vorfreude geben.

Beginnen wir damit, dass dies die neue Moto Guzzi V100 Mandello in der endgültigen Version ist - vielleicht könnte sich nur die Instrumentierung ändern - in der edelsten Konfiguration, ausgestattet mit halbaktiver Aufhängung von Öhlins, Brembo-Bremskammer mit radial montierten Vordersätteln und Pirelli Diablo Rosso IV Reifen. Es wird auch eine günstigere Version geben, natürlich mit mechanischer Federung.

Motor

Der komplett neue Motor (wie man an den gedrehten Zylindern leicht erraten kann, um die Sitzposition und Ergonomie zu verbessern und natürlich auch an der Flüssigkeitskühlung) sollte eine Leistung zwischen 110 und 120 PS haben. Aber damit ist es noch nicht getan: Die Mandello wird auch mehrere "Premieren" haben - den Quickshifter, den es bei einer Standard-Moto Guzzi noch nie gab - und sogar eine aktive Aerodynamik, ein absolutes Novum in der Motorradszene. Mit zunehmender Geschwindigkeit fährt die Windschutzscheibe automatisch hoch und seitlich öffnen sich zwei Klappen, um die auf den Fahrer treffenden Strömungen zu bewältigen.

Weitere Informationen in Kürze

Der Motor mit mehr Drehmoment, zwei zusätzliche Fahrmodi, neue Felgen, schlauchlose Reifen und neue Farben sind angesagt.

Gegründet am 15. März 1921 und stets jung geblieben, feiert die legendäre Marke aus Mandello jetzt ihr 100-jähriges Firmenjubiläum. Ein Jahrhundert voller Tradition, Leidenschaft, großer wirtschaftlicher und sportlicher Erfolge. Seit 1921 werden die Maschinen, die stolz den Adler als ihr Markenzeichen tragen, in Mandello del Lario gefertigt. Maschinen, die sich seit jeher durch innovative funktionelle Technik, hervorragendes Handling, Charakter und Komfort auszeichnen.

Für Tradition, Leidenschaft und innovative Technik steht auch die Moto Guzzi V85 TT.

Egal ob auf kleiner oder großer Abenteuertour unterwegs, die V85 TT ist eine Reiseenduro par excellence. Einzigartig in ihrer Klasse, modern in Technik und Ausstattung, erinnert ihr klassischer Look zugleich an die glorreichen Zeiten der frühen 80er-Jahre, an die großen Zeiten legendärer Wüstenrennen wie die Paris-Dakar.

Beschränkt auf das Wesentliche

Leicht und funktionell, zeigt sich die V85 TT ganz im Sinne der Enduros der 80er-Jahre, die sowohl für den täglichen Weg zur Arbeit, zur Uni als auch zur Erfüllung großer Träume von Freiheit und Abenteuer ideale Partner waren. Weniger Gewicht ist mehr. Mit der Präsentation der V85 TT hat Moto Guzzi 2019 eine Reiseenduro im mittleren Hubraumsegment präsentiert, die modernste Technik und klassischen Look zu einer erfolgreichen Einheit verbindet. Voller Stolz kann die V85 TT von sich behaupten, die erste und einzige moderne Klassik-Reiseenduro auf dem Markt zu sein, und dies dazu noch als einzige mit wartungsfreiem Kardanantrieb.

Neu: Kraftvoller der Motor

Stark legt sich das Euro 5-konforme längseingebaute, luftgekühlte 90°-V2-Triebwerk jetzt mit mehr Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich ins Zeug. Dazu wurde die Erhebungskurve der Nockenwelle, die über Stößel und Kipphebel die je zwei Ventile pro Zylinder steuert sowie die Steuerelektronik optimiert. Neu sind auch die Speichenräder, die zusammen mit jetzt schlauchlosen Reifen das Gewicht der ungefederten Massen zu Gunsten der Fahrdynamik um ca. 1,5 kg reduzieren. Verbessert zeigen sich auch die elektronischen Fahrassistenzsysteme. Die bisherigen drei Fahrmodi – Straße, Regen und Offroad, wurden um zwei weitere Modi – Sport sowie den individuell konfigurierbarem Modus Custom – ergänzt. Das System stimmt zugleich die Traktionskontrolle, das ABS sowie das Ansprechverhalten der per Full-Ride-by-Wire gesteuerten Drosselklappe entsprechen dem gewählten Fahrmodus ab. Komfortabel und praktisch erweist sich auf langen Etappen der serienmäßige Tempomat. Auf dem zentralen TFT-Farbdisplay werden alle wichtigen Fahrinformationen und Einstellungen jederzeit bestens ablesbar angezeigt. Mit der Moto Guzzi Multimedia-Plattform aus dem umfangreichen Moto Guzzi Zubehörangebot kann dazu ein Smartphone direkt mit der Bordelektronik gekoppelt werden. Per Multimedia-Plattform kann der Fahrer eine Vielzahl zusätzlicher Informationen generieren und per Knopfdruck oder Voice Control Telefonie, Entertainment sowie Navigation bedienen.

Mit drei Farbvarianten setzt sich die V85 TT 2021 attraktiv in Szene

Brandneu ist das einfarbige Schwarz Etna. Ein Grafik-Update zeichnet die beliebten zweifarbigen Versionen „Evocative“ Gelb Mojave und Rot Uluru aus.

Wie die V85 TT erhielt die V85 TT Travel das gleiche technische Update

Top ausgestattet mit großem Windschild, zwei stabilen, schmal bauenden Kunststoffkoffern und jeder Menge Packvolumen, dazu mit LED-Zusatzscheinwerfern, Heizgriffen und Multimedia-Plattform, ist die V85 TT Travel serienmäßig für kleine und große Abenteuertouren bestens gerüstet. Wie 2020 präsentiert sie sich in der beliebten Farbe Beige Namib.

02 V85 TT 2021 Nero Etna

Lieferbar sind die Modelle ab Februar 2021

Unverbindliche Preisempfehlung inklusive 19% Mehrwertsteuer und Nebenkosten:

  • Moto Guzzi V85 TT Schwarz Etna               12.290,00 Euro
  • Moto Guzzi V85 TT Evocative                      12.590,00 Euro
  • Moto Guzzi V85 TT Travel                            13.490,00 Euro

 

 


 

Die neue Moto Guzzi V85 TT Travel ist serienmäßig mit einem umfangreichen Zubehörpaket ausgestattet und sofort für die große Tour einsatzbereit.

Komplett und reisefertig bedeutet: mit hohem Touring Windschild, großen Aluminium-Packtaschen, Griffheizung und LED-Zusatzscheinwerfern. Serienmäßig ist auch die Multimedia-Plattform Moto Guzzi MIA, über die der Fahrer sein Smartphone per Bluetooth mit dem Bordcomputer der Maschine verbinden kann. Die V85 TT Travel wird in der exklusiven Farbe Sabbia Namib geliefert.

  • V7_Racer_03
  • V7_stone_01
  • V7_stone_02
  • V85_TT-02
  • V85_TT-03
  • V85_TT-04
  • V85_TT
  • V9-Bobber

V7 III STONE S

Die schicke V7 III Stone S wird für 2020 in einer limitierten Auflage von nur 750 Einheiten gebaut. Modern und lichtstark präsentiert sich die „S“ rundum mit LED-Technologie. Eine weitere sportliche Note verleihen ihr die zahlreichen roten Details wie das Adler-Logo auf dem Tank und die Federn der Stoßdämpfer.

V9 BOBBER

Die V9 Bobber - ein einzigartiges Motorrad mit viel Persönlichkeit und Charisma. Reduziert auf das Wesentliche präsentiert sich die V9 Bobber für die Saison 2020 in einer neuen mattroten Farbe.

 

 


 

Die neue Norden 901 soll abenteuerhafte Fahrer inspirieren die ausgetretenen Pfade zu verlassen und unerforschtes Terrain zu erkunden. Sie soll Geschwindigkeit, Agilität und Spaß verkörpern, lange Tage im Sattel mit Leichtigkeit bewältigen und sowohl auf, als auch abseits des Asphalts große Distanzen überwinden können.

  • Norden_901_01
  • Norden_901_02
  • Norden_901_03
  • Norden_901_04
  • Norden_901_05
  • Norden_901_06
  • Norden_901_07
  • Norden_901_08
  • Norden_901_09
  • Norden_901_10


Husqvarna Norden 901 - Ein bekannter Motor, doch drumherum viel Neues

Über das Herzstück der Norden 901 war im Vorhinein schon recht viel bekannt bzw. galt es als fast sicher, dass der 890er Reihenzweizylinder aus der KTM 890 Adventure auch in der Norden schlägt. So ist es auch gekommen. Mit 105 PS bei 8000 U/min und 100 Nm Drehmoment bei 6500 U/min sind ihre Leistungsdaten ident zu denen der Adventure. Was durchaus positiv zu sehen ist, schließlich handelt es sich dabei um einen modernen, erprobten Motor, der in der 890 Adventure durch seine lineare Leistungsentfaltung begeistern konnte. Auch abseits des Motors bedient man sich natürlich kräftig am Baukasten des Mutterkonzerns aus Mattighofen, wie man zum Beispiel am heruntergezogenen Tank sieht. Dennoch hat die Husqvarna ausreichend eigenständige Merkmale und Eigenschaften, um sich zu distanzieren und auf eigenen Rädern zu stehen. Am auffälligsten ist hierbei natürlich das eigene Design.

Husqvarna Norden 901 Optik & Design

Heute sehen wir endlich das Design des Serienbikes und stellen mit Freude fest, dass sich im Zuge der Entwicklung kaum etwas verändert hat. Vorne inmitten der breiten Front prangt markant der runde LED-Scheinwerfer, der inzwischen zum Markenzeichen von Husqvarnas Straßenmodellen geworden ist. Die Form der Verkleidung, der Zusatzscheinwerfer, des Windschilds, der Handguards, der Schwinge, oder des Sitzes sehen alle ident zum jeweiligen Konterpart am Prototypen aus. Selbst die Grafiken, vom großen Husqvarna-Logo, über die topographischen Höhenlinien, bis zum neon-gelben Streifen an der Seite, sehen gleich aus. Die Norden 901 ist das erste Husqvarna-Motorrad mit schickem TFT-Display. Bis dato gab es nur LC-Displays, auf der Norden leuchtet der 5-Zoll-Bildschirm aber in Farbe.

Mit elektronischer Hilfe zu top Straßen-Performance

Auf der Straße sollen moderne Bauteile und ausgefuchste Assistenzsysteme für Performance und Sicherheit sorgen. Der Leichtbau-Chrom-Molybdän-Rahmen soll für Agilität sorgen und platziert den Fahrer nah zum Vorderrad, um das Gefühl für die Front zu verbessern. Der Motor wird elektrisch gesteuert, wodurch zahlreiche Systeme zwischen Gashand und Hinterrad eingreifen können. Der serienmäßige Quickshifter mit Blipper-Funktion wird sicher für Spaß im Winkelwerk sorgen, während die Power Assist Slipper Clutch (PASC) bei harten Bremsmanövern am Kurveneingang das Stempeln des Hinterrads verhindert und den Kupplungshebel leichtgängig hält. Vier Fahrmodi passen die schräglagenabhängige Traktionskontrolle, das Kurven-ABS und die Leistungsentfaltung an. Neben Street, Rain und Offroad gibt es auch den aufpreispflichtigen Explorer Modus, bei dem sämtliche Parameter individuell eingestellt werden können, darunter auch eine 9-stufige Verstellung der Traktionskontrolle. Zu guter Letzt ist auch noch eine Motorschleppregelung mit an Bord, welche die Motorbremse kontrolliert.

Ein Kompromiss zwischen Offroad- und Onroad-Performance findet man bei den Bremsen und den Rädern wieder. Die Bremssysteme von J.Juan bauen vorne auf zwei 320 mm Bremsscheiben und vier radial montierten Kolben, hinten auf eine 260 mm Scheibe und zwei schwimmend gelagerten Kolben. Damit soll die Norden auf der Straße ausreichend ankern können, trotzdem aber wurde auch an die besonderen Anforderungen bei Offroadfahrten gedacht und die Dosierbarkeit und Hitzestabilität für diesen Fall vorbereitet. Für hartes Gelände geeignet sind auch die Räder der Norden. Auf den Speichenfelgen sitzen schlauchlose Pirelli Scorpion Rally STR, welche man auch schon von der Yamaha Tenere 700 kennt und tollen Grip auf Asphalt und auf losen Oberflächen bieten. Die Raddimensionen von 90/90-21 vorne und 150/70-18 hinten sind passend für ein Adventure-Bike und ident zu KTM 890 Adventure oder Honda Africa Twin.

Offroad-Tauglichkeit der Husqvarna Norden 901

Auch in puncto Offroad-Performance meint es die Norden anscheinen ernst, denn Husqvarna gibt an, dass bei der Ergonomie die Dakar Rally Bikes als Vorbild dienten. Der tief hinunter gezogene Tank senkt nicht nur den Schwerpunkt, sondern ermöglicht auch eine schmale Taille und einen geraderen Sitz, was die Bewegungsfreiheit des Fahrers erhöht. Mit einer Sitzhöhe von 854-874 mm könnten sich kleinere Piloten allerdings schwer tun. Für eine gute Position im Fahrbetrieb, egal ob stehend oder sitzend, sollen die Aluminium-Fußrasten mit herausnehmbaren Gummieinsätzen, der 6-fach verstellbare Aluminium-Lenker und die zweifach höhenverstellbare, nach vorne hin schmaler werdende Sitzbank sorgen. Die zahlreichen Assistenzsysteme sind auch auf Offroad abgestimmt, so lässt zum Beispiel der Offroad-Modus mehr Schlupf zu, deaktiviert den Schräglagensensor, die Anti-Wheelie-Control und hinten das ABS. Fortgeschrittene und ambitionierte Fahrer können die Traktionskontrolle auch komplett deaktivieren.

Husqvarna Norden 901 Offroad

Wie ernst die Norden es aber auch Offroad meint, zeigt vor allem das Fahrwerk. Dieses kommt wie zu erwarten von KTMs hauseigenen Fahrwerksspezialisten WP. Vorne federt eine 43 mm Upside-Down WP APEX Gabel mit mächtigen 220 mm Federweg. Über ein Stellrad am oberen Ende der Open-Cartridge-Gabel kann die Druck, als auch die Zugstufe eingestellt werden. Zwischen den Gabelholmen liegt ein Lenkungsdämpfer, der nicht im Offroad-Betrieb stören soll. Hinten federt ein direkt angelenktes WP APEX Federbein mit 215 mm Federweg. Der Monoshock kann in der Zugstufe und per Handrad in der Vorspannung verstellt werden. So lässt sich die Norden auch auf harte Einsätze im Dreck vorbereiten. Mit 204 kg trocken dürfte sie vollgetankt auf gute 220 kg kommen, was auch noch gut im Gelände bewegt werden kann, wie die ähnlich schwere Africa Twin zeigt.

Long-Distance-Fahrten um die Welt auf der Husqvarna Norden 901

Der dritte Bereich in dem die Norden 901 brillieren soll, sind Langstreckenfahrten. Die Abenteurer der Welt sollen auf Nordens den Globus erkunden. Damit das funktioniert, wurde zum Beispiel eine Knock Control verbaut, die auf verdächtiges Klopfen im Motor hört, welches beim Gebrauch von minderwertigem Kraftstoff auftreten kann. Apropos Kraftstoff: Nur 4,5 Liter soll die Norden auf 100 Kilometer verbrauchen. Damit käme sie mit ihrem 19 Liter Tank um die 400 km weit. Das hohe Windschild und die breite Front schützen den Fahrer vor Wind und Nässe. Ein spannendes Detail ist hier auch der kleine Spoiler zwischen den zwei Zusatzscheinwerfern. Dieser soll bei hohen Geschwindigkeiten für Stabilität sorgen.

Auf langen Etappen soll es im Sattel der Norden 901 gemütlich werden.

Aber nicht nur die überbrückbare Distanz allein, sondern auch der Komfort im Sattel während all der langen Kilometer ist wichtig. Ein Tempomat ist serienmäßig mit an Bord, das gilt leider nicht für die Heizgriffe und Sitzheizung. Über Smartphone Connectivity können Richtungsanweisungen der Navigation angezeigt, Anrufe entgegengenommen und die Musikwiedergabe gesteuert werden. Dazu braucht es allerdings die kostenpflichtige App von Husqvarna. Wichtig für lange Fahrten, vor allem mit Beladung und Sozia, wäre noch die maximale Zuladung, dazu ist aber noch nichts bekannt.

Preis und Chancen der Husqvarna Norden 901

Über Preise weiß man noch nichts, sieht man sich jedoch die bisherigen Preisverhältnisse zwischen KTM und Husqvarna an, ist zu erwarten, dass die Norden 901 preislich etwas über der 890 Adventure liegt.

 

 


 

Husqvarna Motorcycles präsentiert die insgesamt sieben Modelle umfassende Enduro-Modellpalette des Modelljahres 2022. Die 2-Takt und 4-Takt Enduro-Modelle bieten für die kommende Saison eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen.

Fahrwerks-Verbesserungen an den neuen Husky Enduros

Durch die Überarbeitung der Dämpfung der WP XPLOR Federgabel und des XACT Stoßdämpfers im gesamten Enduro-Segment will Husqvarna den Fahrern mehr Feedback für das Drehmoment und die Leistung der TE- oder FE-Modelle bieten. Die WP XPLOR Gabel und das WP XACT Federbein in Kombination mit dem Chrom-Molybdänrahmen und zweiteiligem Kohlefaser-verstärkten Heckrahmen sollen für präziseres Handling, eine ausdauernd konsistente Dämpfleistung und dadurch erhöhten Komfort für den Fahrer sorgen.

Alle Modelle sind mit einer neuen BRAKTEC Hydraulikkupplung ausgestattet. Das hydraulische Kupplungssystem gewährleistet laut Husqvarna eine einfache Handhabung und zuverlässige Leistung. Es ist selbstregelnd und nahezu wartungsfrei.

Neben den technischen Neuerungen hat Husqvarna für das Modelljahr 2022 auch ein besonderes Augenmerk auf das Design gelegt und bringt neue Farben, Zierleisten und Grafiken im Stil der schwedischen Wurzeln der Marke. Im Modelljahr 2022 sind alle Modelle zusätzlich mit neuen Michelin Enduro-Reifen ausgestattet und verfügen serienmäßig über einen Elektrostarter.

  • ---TE-300i-2022
  • --FE_450___FE_501_2022
  • 80821_TE___FE_2022_FrameBase
  • 83343_Offroad_MY22_Braktec_Clutch
  • 84991_FE_350_90de_ri_Demo-Bike_Kit_MY2022
  • 84992_FE_350_front_le_Demo-Bike_Kit_MY2022
  • 84993_FE_350_rear_ri_Demo-Bike_Kit_MY2022
  • 85001_TE_300i_90de_ri_Demo-Bike_Kit_MY2022
  • 85002_TE_300i_front_le_Demo-Bike_Kit_MY2022
  • 85003_TE_300i_rear_ri_Demo-Bike_Kit_MY2022
  • 88606_TE_250i___TE_300i_2022
  • 88634_FE_350_2022
  • 88636_FE_450_2022
  • 88648_TE_300i_2022
  • 88652_FE_350_2022
  • 88653_TE_300i_2022

2-Takt Modelle

  • TE 150i 2022
  • TE 250i 2022
  • TE 300i 2022

4-Takt Modelle

  • FE 250 2022
  • FE 350 2022
  • FE 450 2022
  • FE 501 2022

Die Husqvarna Enduro Verbesserungen auf einen Blick

  • Neue Farben, Zierleisten und Grafiken mit grauen und neongelben Akzenten
  • Neue BRAKTEC Hydraulikkupplung
  • Neues BRAKTEC Bremssystem und high-performance GSK Bremsscheiben
  • Überarbeitete Fahrwerkseinstellungen für verbesserte Leistung und Anspruchsverhalten
  • Neuer Öl-Bypass im äußeren Gabelrohr reduziert Reibung für einen sanften, gleichmäßigen Öldurchlass und verbesserte Dämpfung
  • Überarbeitete Ventildichtungen
  • Alle Enduro-Modelle des Modelljahres 2022 sind mit Michelin Enduro Reifen ausgestattet

Passende Husqvarna Enduro Bekleidung und technisches Zubehör

Passend zu den Enduros bietet die neue Husqvarna Motorcycles Functional Offroad Apparel Kollektion 2021 eine Auswahl an Offroad-Schutzbekleidung und Offroad-Ausrüstung. Des Weiteren bietet Husqvarna Offroad-Fans mit einer Auswahl an Technical Accessories, bestehend aus Motor- und Fahrwerks-Komponenten und Schutzzubehör, Möglichkeiten ihr Motorrad aufzurüsten und zu schützen.

Die Husqvarna Motorcycles Enduro-Modellpalette 2022 ist demnächst bei den autorisierten Husqvarna Motorcycles Händlern erhältlich.

 

 


 

Husqvarna präsentiert seine neue Motocross-Modellpalette des Jahrgangs 2022. Im Presstext spricht man von einer erhöhten Widerstandsfähigkeit aller TC- und FC-Modelle. Zudem sind alle Modelle mit einer hydraulischen Brembo-Kupplung anstatt wie bisher von Magura ausgestattet.

Fahrwerksseitig kommen für eine maximale Federungs-Performance eine WP-XACT-Upsidedown-Gabel mit AER Technologie und ein XACT-Federbein zum Einsatz.

Speziell bei den Viertakt-Modellen FC 250 und FC 350 hat man die Ausgleichswelle neue gelagert um eine verlängerte Lebensdauer zu realisieren, womit wir anscheinend schon am Ende der Neuerungen für 2022 angelangt sind. Denn mehr als die folgenden technischen Highlights gehen aus dem Pressetext leider nicht hervor. Somit gilt für den Rest - Alles bleibt beim Alten!

  • 87239_TC_125_MY22_90-right
  • 87241_TC_125_MY22_Front-right
  • 87243_FC_250_MY22_90-right
  • 87245_FC_250_MY22_Front-right
  • 87246_TC_250_MY22_90-right
  • 87248_TC_250_MY22_Front-right
  • 87250_FC_350_MY22_90-left
  • 87253_FC_350_MY_22_Front-right
  • 87255_FC_450_MY22_90-right
  • 87257_FC_450_MY22_Front-right
  • 88804_TC_250_2022
  • 88806_TC_250_2022
  • 88807_FC_450_2022
  • 89008_TC_125_2022
  • 89011_TC_250___FC_250___FC_350_2022__

Als technische Highlights für 2022 sind folgende Punkte aufgeführt:

Neues Hydraulikkupplungssystem von Brembo garantiert gleichmäßigen Verschleiß und nahezu wartungsfreien Betrieb, sowie perfekte Performance in allen Bedingungen
Neue Grafiken im von Schweden inspirierten dunkelblau-weiß-Stil sorgen für einen auffallenden neuen Look
WP XACT Federgabeln mit AER-Technologie – optimale Leistung und geringes Gewicht
WP XACT Stoßdämpfer
Sitzbezug aus rutschfestem Material
Progressives Bodywork für optimale Ergonomie
Chrom-Molybdän-Stahlrahmen
Innovatives, neues Heckrahmen-Design
Wechselbare Luftfilterkastenabdeckung bei FC-Modellen für optimierten Luftstrom
CNC-gefräste Gabelbrücke
Brembo Bremssättel und Bremsscheiben, die überlegene Bremskraft mit perfekter Kontrolle und Sicherheit verbinden
Traktions- und Startkontrolle mit erweiterten Einstellungen (4-Takt)
Elektrischer Starter für schnelles, einfaches Starten des Motors
Leichte Li-Ion 2,0 Ah Batterie
ProTaper Lenker
Lasergravierte D.I.D. Räder
Getriebe von Pankl Racing Systems

 

Technische Highlights Minis 2022:

Konkurrenzlose Motorleistung und einfaches Handling
WP XACT Gabeln mit AER-Technologie – optimale Leistung und geringes Gewicht
Perfekte Ergonomie dank breiter, flacher Sitzfläche und einteiliger Luftfilterkastenabdeckung
Sitzbezug aus rutschfestem Material für optimalen Komfort
Formula Bremssattel, Kupplung und Bremssystem für TC 85 - exzellente Bremskraft und erhöhte Zuverlässigkeit
NEKEN Aluminiumlenker für optimierte Ergonomie für die TC 65 und TC 50

Die Husqvarna Motorcycles Motocross-Modelle 2022 sind demnächst bei allen autorisierten Husqvarna Motorcycles Händlern erhältlich. Bezüglich der Preisgestaltung behält man sich vorerst noch bedeckt. Gravierende Neuerungen sind vermutlich erst für 2023 zu erwarten.